Red and White Dynamite

Blog

German Dog of the Year

| stephan |

Edison durfte als erster und bisher einziger Toller bei der Eukanuba World Challenge für die Entscheidung zum German Dog of the Year gegen 63 andere VDH-Jahressieger aller Rassen antreten. Zum Glück waren wir bei diesem Ereignis aber nicht ganz allein, denn Freundin Ann-Kathrin, bereits das sechste Mal dabei, durfte ihren Curly Samu präsentieren und konnte mir so vorab schonmal ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Samu und Edison waren übrigens die einzigen beiden Retriever, die sich qualifizieren konnten.

Edison läuft freudig an Stephans Seite durch den Ring
Fun pur!
weiterlesen →

Aufwärmen für das anstehende Jahreshighlight

Herbstsieger Ausstellung Dortmund – 15 gemeldete Toller
Richter Dr. Andrzej Kazmierski aus Polen
Ergebnis Newton: VV1, Best Puppy
Ergebnis Edison: V1, CAC, Res. CACIB

  • Normalerweise hätten wir diese Ausstellung nicht besucht, da Edison auf Grund der Teilnahme an der German Dog of the Year Show am Nachmittag aber kostenlos gemeldet werden durfte, haben wir beide Hunde ausgestellt.
  • Newton startet das erste Mal in der Jüngstenklasse. Ebenfalls neu für ihn: das Laufen auf Teppich in einer großen Halle mit gewisser Geräuschkulisse.
  • Der Kleine hat sich super gezeigt und schien das Drumherum in der Halle vollkommen auszublenden. Es ist super schön zu sehen, dass er auch in solchen Situationen fokussiert ist.
  • Edison war sehr gut drauf, was mich für die Nachmittagsveranstaltung freudig stimmte.
  • Wir haben wieder jede Menge nette Leute getroffen und abseits des Rings viel gequatscht, so dass die Zeit wie im Flug verging.
Newton springt in die Höhe, um nach der Schleife in Stephans Hand zu schnappen
Da hat wohl jemand Spaß :D

Entspannte Trainingseinheiten

Bei schönstem Sonnenschein ging es heute mit Newton zum Welpentraining zu Dogs at work. Auf dem Plan standen Fußarbeit, einige kleine Suchen sowie Warten und dabei den anderen beim Arbeiten zusehen. Gerade das Warten und Ausharren kann man nicht früh genug üben, denn die Hunde müssen lernen, dass nicht jeder Dummy ihrer ist. Ich weiß ja auch nicht, wie Newton das macht, aber er ist super gechillt und legt sich sogar hin während die anderen durch die Gegend rennen und Dummies apportieren. Er scheint in sich selbst zu ruhen, was sehr angenehm für die Teamarbeit ist und definitiv Lust auf mehr macht. :)

Newton läuft angeleint neben Stephan bei Fuß und schaut dabei zu ihm hoch
Immer schön auf Herrchen achten!
weiterlesen →

Viele Gründe zu feiern!

Spätsommer, herrliches Wetter, da kommt ein Open-Air-Ausstellungswochenende doch gerade recht. Es wurden auch gleich mehrere Premieren gefeiert. Mein Bruder kam das erste Mal mit … sehr unterhaltsam kann ich nur sagen. Das können wir gern mal wiederholen. Am zweiten Tag war ich dann ganz allein mit den beiden Jungs unterwegs. Einsam habe ich mich aber überhaupt nicht gefühlt, denn es waren wieder viele bekannte Leute da. Selbst Birgit kam vorbei, obwohl sie gar nicht ausgestellt hat. Gespannt war ich wieder, wie Newton sich auf seiner zweiten Show schlagen würde. Wir hatten beide mächtig Spaß zusammen. Er wurde an beiden Tagen bester Hund der Babyklasse und erhielt zwei traumhafte Richterberichte, grandios! Edison setzte dem ganzen dann noch die Krone auf. Er wurde Samstag wie auch Sonntag nicht nur Rassebester, was wir an zwei aufeinanderfolgenden Tagen bis dato noch nie geschafft haben, er wurde obendrein auch zum ersten Mal Clubsieger. Ein wirklich schöner Abschluss der SRA-Saison. Übrigens war damit auch klar, dass Edison nach dem letzten Jahr erneut DRC-Jahressieger werden wird, da er punktemäßig nicht mehr eingeholt werden konnte. :)

Edison und Newton liegen in den Klappstühlen, die vor dem grünen Wurfzelt stehen
Früh morgens bei strahlendem Sonnenschein – die Jungs machen sich’s gemütlich :D

Show-Debut für Newton

Die Wahl der ersten Show ist nicht ganz unerheblich. Die Umstände – Ort, Richter, Zeitpunkt etc. – sollten stimmen, damit es für den Hund eine durchweg positive Erfahrung wird. Wir haben Edison damals in den Niederlanden das erste Mal ausgestellt und es war eine gute Entscheidung. Mit Newton wollten wir es genauso handhaben, da die Ausstellungen im Nachbarland immer sehr entspannt sind. Unsere Wahl hierfür fiel auf das Kampioenschapsclubmatch, eine Draußenausstellung mit über 100 gemeldeten Tollern. Was gibt es also Besseres? :D Neben Kelly und Familie kamen auch Anja und Moniek inkl. Newtons Schwestern Micky und Pippa, so dass wir quasi ein kleines Wurftreffen veranstalten konnten. Wir saßen alle schön zusammen und zwischendruch gesellte sich sogar Birgit zu uns, die als Helferin auf der Ausstellung tätig war. Da so viele Toller anwesend waren, gab es drei große Ringe inkl. drei Richterinnen. Im ersten Ring wurden geschlechterübergreifend die Veteranen-, Baby- und Jüngstenklasse gerichtet. In Ring zwei dann die Rüden beginnend mit der Jugendklasse und im letzten Ring entsprechend die Hündinnen. Das Wetter schien ebenfalls gut mitzuspielen, einem schönen Tag sollte also nichts mehr im Wege stehen. :)

Newton sitzt vor Stephan und schaut zu ihm hoch
OK, was machen wir jetzt zusammen?
weiterlesen →